FDP Horstmar

Besuch im Coppenrath Distribution Center

 

Auf Einladung der FDP Horstmar war der liberale Landtagsabgeordnete Ralph Bombis zu Gast in der Stadt der Burgmannshöfe. Der selbständige Kaufmann gehört seit 2012 dem NRW-Landtag an und ist Mitglied im Petitionsausschuß sowie im Ausschuß für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk.
Neben dem Informations- und Gedankenaustausch über die bevorstehende Bundestagswahl stand auch ein Besuch bei der Coppenrath Distributions GmbH & Co. KG auf der Tagesordnung.

(v.l.)  Ralph Bombis, Karin Saatjohann, Gabriela Pansegrau, Stefan Brechelmacher


Die Vorsitzende des FDP Ortsverbands Horstmar Karin Saatjohann sowie ihre Stellvertreterin und Ratsfrau Gabriela Pansegrau begleiteten den Wirtschaftspolitiker aus dem Rhein-Erft-Kreis. Der Geschäftsführer der Distributionszentrale Stefan Brechelmacher nahm die Besucher in Empfang und gab einen Umriß zu der Firmengeschichte und Entwicklung in den letzten Jahren.

"Die Coppenrath Distributions GmbH & Co. KG ist eine Schwestergesellschaft der Coppenrath Verlag GmbH in Münster und seit 1996 in Horstmar ansässig; sie zählt derzeit über 100 Mitarbeiter", so der Logistikfachmann.
Allerdings müßten zu den jeweiligen Sortimentswechseln als auch zu den überregional bekannten Lagerverkäufen (zwei Wochen vor Ostern, vier Wochen vor Weihnachten) zusätzliches Personal eingestellt werden, um dem immensen Kundenansturm gewachsen zu sein.


Das Programm hinsichtlich der bekannten Bilderbuchfiguren des Verlags und der Edition "Die Spiegelburg" sei kontinuierlich erweitert worden und umfasse aktuell über 5100 Artikel rund um den Hasen Felix, Prinzessin Lillifee und Capt´n Sharky.
"Jährlich kommen ca. 700 weitere dazu. Pro Jahr werden weit über eine viertel Millionen Pakete von Horstmar aus verschickt. Wir beliefern von hier aus Abnehmer in allen fünf Kontinenten und die Zahl unserer Kunden steigt stetig", informierte der Chef des Logistikcenters die Besucher.

 


 
Aufgrund der Geschäftsentwicklung habe die bisherige Kommissionierungs- und Lagerfläche von 12 000 m² nicht mehr ausgereicht und der Bau eines neuen Hochregallagers sei unumgänglich gewesen.
"Dadurch wurde nach neuester Technik Lagerfläche für zusätzliche 20 000 Paletten geschaffen", erklärte der Betreiber nicht ohne Stolz.
 

Startseite

Archiv

Links

Impressum


Disclaimer